Dieses Wochenende hat sich in der Regensburger Jugendherberge die GRÜNE JUGEND Ostbayern, ein Verband junger, an grüner Politik interessierter Menschen, gegründet. Die großen GRÜNE JUGEND-Kreisverbände Regensburg, Landshut und Straubing haben sich zum Zweck der Vernetzung zusammengeschlossen, auch alle anderen Junggrünen aus Niederbayern und der Oberpfalz sind jedoch eingeladen, sich in dem neuen Bezirksverband zu beteiligen. Interessanten Input erhielten die Junggrünen an dem Wochenende vom freien Journalisten Jan Nowack, der zur Entwicklung der Neonaziszene in Ostbayern referierte, und der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger, die das Thema Landwirtschaftpolitik aus grüner Sicht behandelte.

„Gerade der ländliche Raum ist im Bezug auf den Internetausbau gegenüber städtischen Gebieten benachteiligt“, so Marvin Roß, neu gewählter Sprecher der GRÜNEN JUGEND Ostbayern, „Wir müssen aufhören, das Internet als Neuland zu betrachten, sondern endlich den längst überfälligen Breitbandausbau in ländlichen Gebieten anpacken.“ Auch die Asylpolitik der Bayerischen Staatsregierung kritisiert Roß scharf. Statt gegen die Schwächsten zu hetzen, sollte man ihnen neue Chancen und Möglichkeiten aufzeigen.

Vor allem um das Thema Landwirtschaft geht es der neuen Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Ostbayern, Astrid Bösl: „Ostbayern ist agrarisch geprägt. Wir wollen eine Landwirtschaft, die auf Menschen und Tiere gleichermaßen Rücksicht nimmt, nicht auf reine Gewinnmaximierung“, so Bösl. Dazu wolle sie vor allem die bäuerliche und ökologische Landwirtschaft statt der Massentierhaltung fördern. „Außerdem wollen wir den Menschen in Ostbayern Mobilität ermöglichen und fordern daher einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs“, verlangt Bösl.

„Wir freuen uns, dass es so aktive junggrüne Verbände in Ostbayern gibt“, lobt Korbinian Gall, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Bayern, die Arbeit der GRÜNEN JUGEND in Landshut, Straubing und Regensburg. Er sieht mit Zuversicht auf die Arbeit des neuen Bezirksverbandes der GRÜNEN JUGEND Ostbayern. Dem Lob schließt sich auch der Grüne Landtagsabgeordnete Jürgen Mistol an: „Ich bin sehr froh, dass es hier viele junge Menschen gibt, die sich für ihre Belange stark machen und sich in ihrer Freizeit politisch engagieren.“

Der neu gewählte Bezirksvorstand wird von den beiden Sprecher*innen Astrid Bösl (Regensburg) und Marvin Roß (Landshut) nach außen vertreten und von Bernhard Wildangel (Obertraubling) als Koordinator organisiert. Als Beisitzer*innen wurden Kathrin Hack (Bad Griesbach), Sabrina Dasch (Straubing) und Stefan Christoph (Regensburg) gewählt.