Diesen Montag, 21. September 2015, hat sich in Sulzbach-Rosenberg die neue GRÜNE JUGEND Amberg-Sulzbach gegründet. Als Kreisverband der GRÜNEN JUGEND umfasst er den Landkreis Amberg-Sulzbach wie auch die von ihm umgebene Stadt Amberg und will jungen Menschen in der mittleren Oberpfalz die Möglichkeit geben, sich politisch zu engagieren. Die GRÜNE JUGEND steht unter anderem für eine ökologisch, soziale, basisdemokratische und emanzipatorische Politik, gute Bildungschancen für alle und gleiche Lebenschancen in Stadt und Land.

„Wir freuen uns sehr, dass sich eine Gruppe engagierter Menschen gefunden hat, die auch hier frischen Wind in die Politik bringen will“, so Astrid Bösl, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Ostbayern. Der Bezirksverband der GRÜNEN JUGEND für die Oberpfalz und Niederbayern hatte sich erst diesen Winter gegründet und nimmt mit der GRÜNEN JUGEND Amberg-Sulzbach jetzt seinen vierten Kreisverband auf. „Es ist schön zu sehen, dass grüne Ideen auch bei jungen Leuten in Ostbayern immer mehr Anklang finden“, so Bösl weiter.

Wie viele andere treibt die neue GRÜNE JUGEND das Thema Asyl- und Flüchtlingspolitik derzeit um: „Uns ist wichtig, die Jugend im Kreis Amberg-Sulzbach mit einzubinden und gemeinsam Aktionen für die ankommenden Flüchtlinge zu organisieren.“, meint Andreas Wolf, neu gewählter Sprecher der GRÜNEN JUGEND Amberg-Sulzbach. Die Jugendorganisation stehe für eine Willkommenspolitik und wolle aktiv die Menschen, die hier ankommen unterstützen.
„Außerdem wollen wir es schaffen, Politik für junge Leute verständlich und greifbar zu machen“, so Wolf weiter. Die GRÜNE JUGEND wolle die Jugend in Sulzbach-Rosenberg und der Umgebung einbinden und ihnen ermöglichen, sich auch an politischen Entscheidungen zu beteiligten. Nicht zuletzt steht für den neuen Verband auch die Organisation eines Sommerprogramms auf der Tagesordnung.

Etwas für junge Menschen in Sulzbach zu bieten, sieht auch seine Kollegin, Marie Mutzbauer, die neue Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Amberg-Sulzbach, als vorrangiges Ziel: „Wir wollen für und mit der Sulzbacher Jugend etwas aufbauen“, meint Mutzbauer. Noch gebe es viel zu wenige Angebote für junge Menschen in der Stadt. Außerdem sei vor allem eine weitreichendere Infrastruktur immens wichtig: „Gerade für Jugendliche, die noch keinen Führerschein oder aber kein eigenes Auto haben, ist es leider immer noch schwierig von A nach B zu kommen.“ Interessierte junge Menschen seien immer herzlich willkommen, daran mitzubauen und ihre eigenen Ideen bei der GRÜNEN JUGEND Amberg-Sulzbach einzubringen, so die Sprecherin der Jugendorganisation weiter.

Der Bezirksvorstand der GRÜNEN JUGEND Ostbayern möchte der GRÜNEN JUGEND Amberg-Sulzbach das Beste mit auf den Weg geben. Der nächste Besuch ist schon geplant: „Im November werden wir unsere Mitgliederversammlung mit jungen Grünen aus ganz Ostbayern hier in Sulzbach-Rosenberg abhalten“, gibt der Sprecher der GRÜNEN JUGEND Ostbayern, Marvin Roß, bekannt. Die Versammlung werde am 14. November unter dem Motto Bäuerinnen und Bürgermeisterinnen – Frauen im ländlichen Raum stattfinden. Unter anderem steht außerdem die Neuwahl einer Beisitzerin im Bezirksvorstand auf der Tagesordnung. Roß weiter: „Wir wünschen unserem neuen Kreisverband alles Gute bei seiner Arbeit und hoffen auch auf einer gute Zusammenarbeit über Landkreisgrenzen hinweg.“